Wir starteten unsere Tour in Johannesburg, Südafrika. Unseren 4WD Camper mit Dachzelt (SC Nissan Petrol MSEP) buchten wir über Auto Europe und bezogen das Auto von Britz. Es war günstiger das Auto über AutoEurope zu buchen als direkt über Britz.
Wir waren sehr zufrieden mit dem Camper. Vor allem der Kühlschrank war gold wert. Er war sehr gross und funktionierte immer. Somit hatten wir abends jeweils ein kühles Bier 😉
Das einzige, was wir nicht wussten, dass der zweite Tank eine Überdruckventil hat, wo das Benzin rausläuft, wenn es heiss ist. Da wir teils bis 40 Grad hatten, hatten wir Benzin verloren. Nach Rücksprache mit Britz sei dies ein bekanntes Problem. Es wäre nur nett gewesen, wenn sie uns darauf hingewiesen hätten. Das Auto hat zwei 70l Tanks und nachdem wir dies wussten, füllten wir nur noch einen.
Es ist definitiv ein Vorteil, dass es an verschiedenen Orten einen Britz Vertreter hat. So konnten wir z. B. in Maun kurz vorbei, um den Aufsatz für unseren Gaskocher auszuwechseln.

  • Für 62 Tag zahlten wir insgesamt ZAR 95’617.- (EUR 5’762.- / CHF 6’535.-), was einer Tagesrate von ZAR 1’542.- (EUR 93.- / CHF 105.-) entspricht.
  • Spezifikationen zum Fahrzeug
  • Youtube
  • Versicherung: Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung (CDW) volle Deckung, Kaution/Selbstbehalt (pro Schadensfall): ZAR 45’000.-
  • Inbegriffen: zusätzlicher Fahrer, Küchenausrüstung, Bettwäsche und Handtücher, Campingtisch und -stühle, Gasflaschen Auffüllservice (aber nur bei Mieten bis zu einem Monat), Ersatz-Reifen, 2. Ersatz-Reifen, Grenzübertritte, Transfer vom Flughafen zur Anmietstation 25km, Transfer von der Anmietstation zum Flughafen 25km

Häufig gesehene Mietcamper waren von diesen Firmen: https://bushlore.com, https://wildwheels4x4.com/ und https://www.avis.co.za/safari-rental
Wir haben allerdings keine weiteren Informationen zu diesen Vermietern. Die Camper machten aber alle einen guten Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.